LCA

Ökobilanzen stellen eine quantitative und objektive Methode dar, um Umweltbelastungen zu bewerten (Verbrauch von Material- und Energieressourcen, Emission von umweltgefährlichen Stoffen und Abfall), hinweg über alle Phasen eines Produkts einschließlich Ressourcenextraktion, Produktion, Gebrauch und Abfalllagerung.

Bei sachgemäßem Gebrauch von Ökobilanzen kann versichert werden, dass:

  1. Produktsysteme nicht irrtümlicherweise favorisiert oder auf der Basis von individuellen Ergebnissen verurteilt werden.
  2. Entwicklungen die umweltrelevanten Auswirkungen nicht irrtümlicherweise ändern oder gar vergrößern sondern sie tatsächlich reduzieren.
  3. Die verfügbaren Ressourcen in die Richtung gelenkt werden, dass sie den größtmöglichen Nutzen für die Umwelt des gesamten Systems erreichen.
  4. PVC-Produktsysteme wurden erforscht, indem die Technik von Ökobilanzen in nahezu allen signifikanten Anwendungsgebieten hinsichtlich Produktquantität verwendet wurde.

Überblick über PVC und Ökobilanzen: PE/Stuttgart Bericht

Als Teil eines kompletten Reviews von PVC wurden die unabhängige und sogenannte PE Europe Consulting Group zusammen mit der Universität Stuttgart von der Europäischen Komission verpflichtet, eine Ökobilanz von PVC und von Principal Competing Materials durchzuführen. Der Bericht wurde im Juni 2004 veröffentlicht und bestätigt, dass PVC ein Material wie jedes andere ist sowohl mit Stärken als auch Schwächen abhängig von der Anwendung und seiner Verwendung und dass kein Grund vorhanden ist, PVC gegenüber anderen Materialien differenziert zu behandeln.

Die wichtigsten Schlussfolgerungen des Berichts waren:

  1. Vergleiche von Ökobilanzen sollten eher auf der Anwendungsebene als allein auf der Materialebene durchgeführt werden
  2. Die Gebrauchs- und Verwertungsphase muß auch herangezogen werden, um die Frage "Welches Material wird am umweltfreundlichsten hergestellt ?" zu beantworten
  3. Die umfassenden Auswirkungen von PVC-Produkten hängen nicht nur von der Produktion von PVC selbst ab, sondern auch von seiner Anwendungscharakterisierung (Formulierung, Gebrauchsphasenauswirkung, Produkthaltbarkeit, Rezyklierbarkeit). Generelle Statements, die die Umweltperformance eines PVC-Produkts betreffen, sollten nur hinsichtlich der Anwendung und unter Berücksichtigung aller Lebensabschnitte in Betracht gezogen werden.