FAQ - Netzwerk Charakteristiken

Was sind die Vorteile von PVC-Rohrsystemen mit Steckverbindungen?

Das Schnellverbindungsstück mit Gummidichtung bietet bei PVC-Rohren eine Reihe von Vorteilen:

  • PVC-Rohre, Fittinge und ergänzende Teile werden mit engen Toleranzen bzgl. Dimension hergestellt, das bedeutet, dass die elastische Dichtung in der Verbindung einen leckfreien Transport von Trink- als auch Abwasser ermöglicht.
  • Das Schnellverbindungsstück-System läßt PVC-Rohrsysteme einfach verlegen.
  • Die Anschlussstücke sind gegenüber den meisten anderen Rohrverbindungssystemen aufgrund eines einfachen und schnellen Handlings im Boden ohne den Gebrauch von speziellen Werkzeugen vorzuziehen
  • Die Rohre werden leicht geschnitten und im Graben verlegt, so dass sie zu einem Gewinner bzgl. Installationskosten werden.
  • PVC-Rohre mit Steckverbindung erlauben thermische Ausdehnung und Kontraktion der PVC-Pipelines.
  • In der Praxis kann die Installation mit einem minimal geöffneten Boden durchgeführt werden, wodurch der Transport von schwerem Gerät limitiert ist.
  • Schnellverbindungsstücke erlauben kleine Änderungen in Richtung der Pipeline und für größere Richtungsänderungen existieren eine große Reihe von PVC-Fittingen, die die notwendige Lösung liefern können.

Welches ist die richtige Wahl der Ringsteifigkeit und maximal erlaubte Verlegetiefe für PVC-Rohre?

Unter Steifigkeit versteht man die Eigenschaft von Rohren, Widerstand gegen Deformation unter externen Belastungen zu leisten, überwiegend vertikale Belastungen verbunden bei verlegten Rohren. In Nichtdruck-Anwendungen ist dies eine Basiseigenschaft, um die richtige Performance der Installation zu gewährleisten.

Steifigkeit hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab: E-Modul, das eine physikalische Eigenschaft eines jeden Materials darstellt und die Geometrie des Profils des Rohres.

Das Verhalten des Rohres und die Deformation, die es im Laufe der Zeit erfährt, hängt nicht nur von der Steifigkeit, sondern auch von den Boden- und Installationsbedingungen ab. Eine höhere Steifigkeit ergibt eine bessere Performance, aber die folgende Graphik zeigt das Verhalten und den Einfluss sowohl von Steifigkeit und Installationskosten.

Bei sachgemäßer Installation ist die Steifigkeit weniger relevant und alle Steifigkeitsklassen können gewöhnlicherweise verwendet werden.

Einige Verbände für Kunststoffrohre haben Methoden zur schnellen Erfassung des Verhaltens von vergrabenen Rohren vorgeschlagen bzw. entwickelt.



Graph 1: Graph zur Bestimmung der Rohr-Deflexionen unmittelbar nach der Installation und nach der Verlegung im Bodenl

Das Diagramm, das von TEPPFA (The European Plastic Pipes and Fittings Association) vorgeschlagen wurde, zeigt klar, dass SN4 oder SN8-Rohrsysteme ein sehr gutes Verhalten aufweisen, wenn der Wissensstand des Personals gut oder zumindest Standard ist.

Auf der vertikalen Achse ist die RohrDeflexion aufgetragen und auf der horizontalen Achse sind die Rohrsteifigkeitsklassen aufgetragen. Für jede Installationsgruppe gibt es ein Gebiet, in dem die Deflexion nach der Installation erwartet wird. Der obere Bereich der Fläche repräsentiert die maximal erwartete Deflexion. Die untere Bereich der Fläche zeigt die durchschnittlich erwartete Deflexion.

Der Graph zeigt die Deflexionen unmittelbar nach der Installation. Es enthält jedoch nicht den Effekt von Verkehrsbelastung, Tiefe der Verlegung oder Grundwasser.

Der Boden wird sich im Laufe der Zeit weiter verdichten. Diese weitere Kompaktierung wird durch das Eigengewicht des Bodens verursacht, das Versickern des Regens und Grundwassers durch den Boden und durch Verkehr.

Um die finale Deflexion einschließlich des Verkehrseffekts zu bekommen, sollte man einen Konsolidierungswert zur ursprünglichen Deflexion addieren. Diese Konsolidierungswerte werden in der Liste in der Tabelle im Graph aufgeführt. Also werden die finalen Deflexionen folgendermaßen berechnet:

Finale Deflexion = AnfangsDeflexion + Cf

PVC4Pipes empfiehlt SN8 für ein Standardrohr, das eine Verlegetiefe von 0,6 bis 6 Meter unter den meisten Bodenbedingungen abdeckt. Andere Verlegetiefen für PVC-Rohre (bis zu 15 m) können erreicht werden, für diese Tiefen jedoch müssen bestimmte Bedingungen von Fall zu Fall berücksichtigt werden.

Viele andere Kalkulationsmethoden werden in verschiedenen europäischen Ländern gelistet, aber alle stimmen in der weiten Universalität von PVC-Systemen überein.

Warum ist die Wahl der richtigen Druckklasse so wichtig?

Die Kriterien für die Wahl der richtigen Druckklasse sind im Standard EN-805 festgelegt: "Water supply - Requirements for systems and components outside buildings".

Der Rohrsystem-Designer muß alle Bedingungen kalkulieren, die ein Wassernetzwerk einschließlich statischer und transienter Effekte beeinflussen, um die Basisparameter zu erhalten, wie z.B. der erlaubte Operationsdruck (PFA) und der erlaubte maximale Operationsdruck (PMA).

Nach Berechnungen darf der Designer zwischen den verschiedenen Klassen aussuchen, die für Hart-PVC-Rohre möglich sind.

Die Druckklassen für konventionelle Hart-PVC-Rohre sind im Standard EN 1452 definiert: " Plastic piping systems for water supply. PVC-U" und die Druckklassen für molekular orientiertes (PVC-O) Rohr sind in ISO 16422 definiert: "Pipes and joints made of oriented unplasticised Polyvinyl chloride for the conveyance of water."

Die folgenden Klassen sind für PVC-Rohre verfügbar und die am meisten in Europa verwendeten sind PVC-U 10 und 16 und für PVC-O 16 und 25:

Können PVC-Rohre Vakuum widerstehen ? Falls ja, welchem maximalen Vakuum können PVC-Rohre widerstehen?

PVC-Rohrsysteme können Vakuum standhalten und können unter Drücken bis zu -0,9 bar bzgl. der Druckklasse von PVC-Rohr-Systemen PN 10 eingesetzt werden. Für Nichtdruck-Anwendungen und Vakuum bis zu -0,3 bar können PVC-Abwassersysteme eingesetzt werden.

Rohrlänge

Üblicherweise werden Hart-PVC-Rohre in Längen Zwischen 3 und 6 m in allen Anwendungen verwendet, obwohl es auch möglich ist, Rohre in Längen bis zu 12 m bei speziellen Projekten zu verwenden.

Hart-PVC-Rohre können händisch leicht bearbeitet werden, da das Gewicht jeder einzelnen Sektion relativ leicht ist. Das Netz an Hart-PVC-Rohr-Abschnitten und ihren Verbindungen zu anderen Rohr-Fittingen kann auch durch Verwendung eines Dichtrings oder, für einige industrielle Anwendungen durch den Gebrauch von Adhesiven verwendet werden; das hängt von der Art der Anwendung des Rohres oder von den traditionellen Gegebenheiten von Land zu Land ab.

Kurze Längen von Hart-PVC-Rohren machen es relativ einfach, die Länge bei Verbindungen zu installieren und anzupassen. Hart-PVC-Rohre können auch schnell und einfach mit einem kurzen Rohrstück repariert werden, das entfernt werden muß.

Wenn wir in verschiedenen Ländern über die Längenmessung von Rohren sprechen, gibt es zwei Messmethoden, die benutzt werden und die sich wie folgt darstellen: "ohne Ansatz" bekannt als die Arbeitslänge, oder "mit Ansatz" bekannt als die Gesamtlänge.

Was sind die wichtigsten Vorteile bzgl. Installation von PVC-Rohren im Vgl. zu anderen Alternativen?

Als Kombination der folgenden Charakteristika ist PVC generell die effizienteste, schnell zu installierendste und kosten-effektivste Lösung im Bereich der Rohre.

  • Leichtes Gewicht: PVC-Rohre sind leicht und einfach zu handhaben (bis zu 6 m), man benötigt deutlich weniger Aufwand für Mannkraft zum Transportieren und Verbinden der Rohre, was zu einer kosten-effizienten Installation führt.
  • Verbindungen: PVC-Rohrsysteme können mit verschiedenen Arten verbunden werden: Klebeverbindungen und Steckverbindungen. Quer durch Europa werden Steckverbindungen üblicherweise für kommunale Installationen bevorzugt. Der Gebrauch von Steckverbindungen ist eine wichtige Charakteristik, da es nicht nur eine wasserdichte, sichere und dauerhafte Einheit gewährleistet, sondern auch ein schnelle und einfache Montage ermöglicht, eine besondere Kostenersparnis während der Installation, da komplexe Schweißoperationen vermieden werden ebenso wie kostenintensive Investitionen in hochpräzise Ausrüstung und spezielle Fertigkeiten.
  • Fittinge und spezielle Operationen: PVC-Rohrsysteme werden normalerweise komplettiert mit dem breitesten Bereich an Fittingen und Hilfsprodukten, die eine modulare Installation und hohe Qualität für das gesamte Netzwerk ermöglichen. Wenn abschließende Arbeiten zu erledigen sind (z.B. Bohren von Löchern, Installation von Satteln und Schnitten in Rohren), kann man mit PVC leicht arbeiten und man benötigt keine komplexen Werkzeuge oder spezielle Erfahrung.

Was verbirgt sich hinter dem Design-Koeffizient von PVC-U-Rohren?

Der Designkoeffizient (Sicherheitsfaktor) wird beim Design aller Druckrohre auf Kunststoffbasis benutzt. Es werden dabei sowohl Servicekonditionen als auch Eigenschaften der Komponenten eines Rohrsystems berücksichtigt.

Dieser Koeffizient wird durch folgenden Graph veranschaulicht:

Graph: Designkoeffizient - PVC Rohre für die Wasserverteilung

Gemäß ISO 12162 ist der Minimalwert für den Designkoeffizient (Cmin) folgendermaßen definiert:

  • PVC-U 1.6
  • PVC-A 1.4
  • PVC-O 1.4